Festveranstaltung zum 125-jährigen Gründungsjubiläum

GeburtstagstorteAuf den Tag genau 125 Jahre nach der Gründung unserer Feuerwehr am 9. Januar 1892 erinnerten wir mit einer Festveranstaltung an dieses Ereignis, zu der wir rund 100 Gäste aus der Politik, der Wirtschaft und dem Feuerwehrwesen begrüßen durften. Zu den Gratulanten zählten beispielsweise Oberbürgermeister Burkhard Jung, der Leitende Branddirektor Peter Heitmann, der Vorsitzende des Leipziger Feuerwehrverbandes e.V. Hartmut Heldt, der Wiederitzscher Ortsvorsteher Andreas Diestel, Stadt- und Ortschaftsräte, Vertreter der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren Nordost, Plaußig, Lützschena-Stahmeln, Lindenthal und den Berufsfeuerwehrwachen Nord und Nordost sowie Wiederitzscher Unternehmen und Vereine. Besondere Freude herrschte über die Anwesenheit der Delegationen unserer Partnerwehren aus dem bayrischen Graßlfing bei München sowie den FFs Cavertitz und Olganitz aus der Dahlener Heide.

125 Jahre Panorama

In der festlich ausstaffierten Fahrzeughalle hielt Ortswehrleiter Matthias Groll in seiner Eröffnungsrede einen kurzen Abriß über die Historie des Löschwesens in unserem Ortsteil. Die Wiederitzscher Ortschronik zählt über die Jahrhunderte eine Vielzahl von Bränden auf, bei denen die Orte Groß- und Kleinwiederitzsch komplett zerstört wurden und in deren Folge 1796 beide Orte die erste Feuerspritze kauften und im Bereich des heutigen Gemeindehofes ein Spritzenhaus errichteten. Nicht unerwähnt blieb auch das Holzwerk Moritz Müller, welches nach einem Großbrand im Jahre 1924 eine eigene Werkfeuerwehr gründete. Beide Wehren unterstützten sich seitdem gegenseitig. Mit Schließung des inzwischen als Holzveredlungswerkes firmierenden Betriebes im Jahr 1993 traten sieben Kameraden in unsere Wehr über.

125 FF Wiederitzsch 2017 1

Oberbürgermeister Jung gratulierte in seinem Grußwort den Angehörigen unserer Feuerwehr und stellte die Bedeutung dieses ehrenamtlichen Engagements für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt deutlich heraus und wünschte stets eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen. Der Vorsitzende des Leipziger Feuerwehrverbandes e.V. Kamerad Heldt überbrachte neben den Glückwünschen auch eine Auszeichnung für unseren Ortswehrleiter. Für seine Verdienste um den Brandschutz erhielt er das Feuerwehrehrenzeichen. Kamerad Neumaier entführte uns in seiner Rede in die Zeit unserer Feuerwehrgründung und beleuchtete den technischen Fortschritt und die gesellschaftliche Entwicklung zwischen den Jahren 1850 und 1900 für die Königreiche Sachsen und Bayern und explizit auch für das Feuerwehrwesen der Orte Wiederitzsch und Graßlfing.

125 FF Wiederitzsch 2017 15125 FF Wiederitzsch 2017 9

125 FF Wiederitzsch 2017 12125 FF Wiederitzsch 2017 13125 FF Wiederitzsch 2017 14125 FF Wiederitzsch 2017 16125 FF Wiederitzsch 2017 18125 FF Wiederitzsch 2017 20125 FF Wiederitzsch 2017 21125 FF Wiederitzsch 2017 22125 FF Wiederitzsch 2017 23125 FF Wiederitzsch 2017 24

In ihrer Gratulation hob Pfarrerin Arndt das Verbindende zwischen Kirche und Feuerwehr hervor: "Uns Beiden gemein ist die Hilfe für die Menschen." Besser hätte man es nicht auf den Punkt bringen können. Zur Erinnerung an das freudige Ereignis wurde den Feuerwehren ein Fahnenband sowie den anwesenden Sponsoren ein Wimpel überreicht. Ein Streichquartett der Musikschule Johann Sebastian Bach gab der Festsitzung mit mehreren Musikstücken eine würdevolle Umrahmung.

125 FF Wiederitzsch 2017 29IMG 0724IMG 0748IMG 0750IMG 0776

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Gästen bedanken, für die Anwesenheit und die gemeinsamen schönen Stunden, für die Geschenke und die lieben Glückwünsche. Unser Dank gilt aber auch all denen die mit ihrer Arbeit und ihrer finanziellen Unterstützung diese Feier erst ermöglicht haben.

 

(Bilder: Antje Friede, Alexander Henze)