Der Förderverein

Geschrieben von Raik Kiepert.

Am 2. Januar 2013 gründeten Angehörige unserer Ortsfeuerwehr sowie Bürger unseres Ortsteiles den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig-Wiederitzsch e.V..

Der Förderverein unterstützt Einsatzabteilung und Jugendarbeit

Geschrieben von Ferdy.

20200608 FV RckenschildWiederitzsch, 11.06.2020 - Über unseren Förderverein erhielten in den vergangenen Wochen die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr kleine Aufmerksamkeiten. So wurde die Gruppenführerweste mit einem Rückenschild ausgestattet das den Funkkenner unseres HLF trägt. Das ermöglicht an der Einsatzstelle nicht nur dem Einsatzleiter einen besseren Überblick über die vorhandenen Kräfte, auch unsere Einsatzkräfte finden jetzt "ihren Chef" leichter. 

Durch die Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus ist leider auch die Jugendarbeit zum erliegen gekommen. Unser Jugendwart ergriff deshalb die Initiative und konnte mit finanzieller Unterstützung unseres Fördervereins jedem Mitglied ein Rätselheft nach Hause schicken. Klasse Aktion, so bleibt die Verbindung erhalten!

Reanimationspuppe für die Feuerwehr

Geschrieben von Ferdy.

Reanimationspuppe BRAYDENGegen Ende des Jahres 2017 freute sich unser Förderverein über eine Geldspende der Stadtwerke Leipzig. Von dieser Zuwendung konnte für unsere Wehr eine lange ersehnte Reanimationspuppe angeschafft werden. Das Besondere an dem Modell ist, das bei korrekt durchgeführter Reanimationsmaßnahme mittels LED der Blutfluß im Körper angezeigt wird. Der Auszubildende kann dadurch sofort erkennen ob die Drucktiefe und die Geschwindigkeit der Herzdruckmassage bestmöglich erfolgt.

Einen Eindruck von dem Übungsgerät erhält man zum Beispiel in diesem Youtube-Video.

Link zu Youtube

Übergabe eines Löschrucksackes

Geschrieben von Ferdy.

2019 OLG Feld 4Im März 2019 übergaben wir der Einsatzabteilung einen Löschrucksack für die Bekämpfung von Vegetationsbränden. Mit dem Rucksack mit der Bezeichnung Ermak 25 kann der Träger bis zu 25 Liter Wasser ergonomisch auf dem Rücken transportieren. Über eine Pumpstange wird das Löschmittel im Doppelhub ausgeworfen. Die Vorteile des Löschruckes liegen auf der Hand: Der Träger ist hoch mobil, was sich vor allem in unwegsamen Gelände bezahlt macht. Das Sprühbild ist sehr fein, was einen hoch effizienten Wassereinsatz bewirkt. Dazu kommt, dass kein Löschwasser zur Befüllung der Schläuche benötigt wird und dieses somit zur Brandbekämpfung zur Verfügung steht. Ein anstrengendes Hinterherziehen der Schläuche entfällt, ebenso deren Reinigung. Während für den Transport der Kübelspritze zwei Personen erforderlich sind kann der Löschrucksack von einer Person getragen werden.

Wir wünschen den Einsatzkräften maximale Löscherfolge!

Übergabe von vier Atemschutzholstern

Geschrieben von Ferdy.

Atemschutzholster PAAm 9. Februar 2016 konnten unserer Wehr vier Atemschutzholster vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig-Wiederitzsch e.V. übergeben werden. Sie sind mit jeweils zwei Holzkeilen, fünf Türmarkierungsbändern, einer Bandschlinge, einem Karabiner und wechselweise mit einer Rettungsschere oder einem Rettungsmesser ausgestattet. Befestigt sind die Holster am Atemschutzgerät. Somit hat man diese praktische Werkzeuge im Einsatz jederzeit griffbereit.

Mit den Holzkeilen lassen sich Fenster oder Türen offen halten. Mit den Türmarkierungsbändern werden bereits abgesuchte Räume für nachrückende Kräfte markiert. Mit der Bandschlinge und dem Karabiner lassen sich unter anderem verletzte Personen schnell aus dem Gefahrenbereich retten oder Schläuche, Strahlrohre oder andere Gegenstände befestigen. Die Schere respektive das Messer schneidet fast alles, damit lassen sich Kabel, Leinen, Gurte oder auch Kleidungsstücke durchtrennen.

Vielen Dank an das Wiederitzscher Traditionsunternehmen Leipziger Kistenfabrik, die uns die Hartholzkeile zur Verfügung stellte!